Suche

Suchergebnis eingrenzen
 
Befahrbarkeit
Sommerreifen
Winterreifen
Schneeketten
Sicherheitssperre
Headerbild

Die Villacher Alpenstrasse von ihrer schönsten Seite

Die Villacher Alpenstrasse in Kärnten

Spektakuläre Gebirgsstrasse auf den Dobratsch: Erlebnisse und Highlights

Kein Zweifel: Die Panoramastraße auf die Villacher Alpe ist eine der schönsten und aussichtsreichsten in Österreich. Von Villach-Möltschach bis hinauf zum Parkplatz Rosstratte auf 1.732 m Seehöhe überwinden Sie 1.200 hm und genießen sensationelle Aussichten auf das Karstgebirge und auf Berggipfel in den Nachbarländern Slowenien und Italien. Freuen Sie sich auf 16,5 Erlebniskilometer inmitten Kärntens ältestem Naturschutzgebiet! Tipp: Der Biker’s Point auf der Rosstratte und zahlreiche Parkplätze entlang der Villacher Alpenstraße, eröffnen die unterschiedlichsten Perspektiven auf den Dobratsch und seine Umgebung. Wir stellen Ihnen den Verlauf der grandiosen Bergstraße im Detail vor!
Rote Wand
Segelflugzeug

Abenteuer Villacher Alpenstrasse: 11 Aussichtspunkte, Alpengarten und Rosstratte

Gleich am Beginn der Gebirgsstraße warten vier Kehren auf Autofahrer und Biker, die rasch in die Höhe führen. Die Straße schlängelt sich auf weiter Strecke der Abbruchkante des Dobratsch entlang und führt so durch ein geologisch hochinteressantes Gebiet. Im oberen Teil der Strecke weicht der Wald weiten Almböden und Felsen – hier ist der Blick weit und frei! 
•    Bei Kehre 2 erwartet Sie die Aussichtsplattform Arenablick. Hier genießen Sie die Sicht auf die Skisprungschanze im modernen nordischen Leistungszentrum, in dem Profi- und Hobbysportler während des ganzen Jahres trainieren können.

•    Nach vier kurz aufeinander folgenden Kehren erreichen Sie die Aussichtsrast (P1) auf 770 m Seehöhe. Genießen Sie einen Stopp auf dem gemütlichen Rastplatz mit großem Erholungsareal!

•    Ihr nächstes Ziel ist der Parkplatz P2 mit der Bezeichnung Stadt- und Seenblick. Von 862 m Höhe eröffnet sich ein wunderschöner Blick auf die Stadt Villach, die siebtgrößte Stadt Österreichs, die am Zusammenfluss der Drau mit der Gail am westlichen Rand des Klagenfurter Beckens liegt. Zahlreiche Seen befinden sich in unmittelbarer Nähe der circa 60.000 Einwohner zählenden Stadt.
•    Nach der Überwindung von weiteren 100 hm gelangen Sie zur Waldrast auf 965 m Seehöhe (P3). Der idyllische Rastplatz liegt mitten im Mischwald und gibt den Blick auf die Burgruine Finkenstein oberhalb des Faaker Sees frei. Die erstmals Mitte des 12. Jahrhunderts erwähnte Burg dient heute als Veranstaltungsort für Festspielaufführungen.

•    Jetzt haben Sie die 1000-Höhenmeter-Marke überschritten und erreichen den Parkplatz P4 Schüttblick. Der Ausblick auf das Bergsturzgebiet „Schütt“, das vor Tausenden von Jahren durch ein großes Erdbeben entstanden ist, ist ebenso beeindruckend wie die Aussicht auf die Julischen Alpen und zahlreiche Karawankengipfel.

•    Auf 1.307 m Höhe erwartet Sie eines der absoluten Highlights der Villacher Alpenstraße, der Dreiländerblick (P5)! Das Panorama erstreckt sich auf Österreich, Slowenien und Italien!
•    Nun steuern Sie einer ganz besonderen Erlebniswelt zu, dem auf 1.483 m liegenden Alpengarten (P6). Auf einem Areal von 10.000 m² Fläche werden rund 800 alpine Pflanzen aus drei Klimazonen von ehrenamtlichen Naturliebhabern gehegt und gepflegt. Fast die Hälfte der Pflanzen ist hier an ihrem natürlichen Wuchsort: Sie befinden sich also inmitten eines echten Naturgartens! Der Alpengarten ist von Anfang Juni bis Ende August täglich von 09:00-18:00 Uhr geöffnet (gesonderter Eintritt). Nehmen Sie sich für den Besuch eine Stunde Zeit!

•    Der nächste Höhepunkt an der Villacher Alpenstraße erwartet Sie am Parkplatz P6. Die Aussichtsplattform „Rote Wand“ erlaubt einen großartigen Blick über den Abgrund der rötlichen Felswand und eine atemberaubende Fernsicht auf Karawanken und Julische Alpen. Mächtige Felsstürze haben zum einmaligen Erscheinungsbild auf der Südseite des Dobratsch geführt!
•    Beim Berggasthof Aichingerhütte, auf 1.650 m angekommen, befinden Sie sich schon im Almgebiet des Dobratsch. Hier besuchen Sie die Ausstellung „Herrscher der Lüfte – die Vogelwelt des Naturparks Dobratsch“ mit zahlreihen interaktiven Stationen sowie die Naturpark-Infostelle samt Shop. Genießen Sie den traumhaften Rundblick auf zahlreiche Seen!
 
Aichingerhütte
Aichingerhütte
•    Nun haben Sie Ihr Ziel, die Rosstratte, erreicht! Auf 1.732 m Seehöhe liegt mit dem Parkplatz P11 die Endstation der Villacher Alpenstraße. Während kleine Kinder vom Erlebnisspielplatz begeistert sein werden, erfahren die größeren am Geologielehrweg „Vom Meer zum Berg“ Interessantes über die Entstehung des Dobratsch. Im Berggasthof Rosstrattenstüberl erwarten Groß und Klein Leckereien aus der Kärntner Küche!
•    Auf Schusters Rappen geht es auf der Straße oder auf dem Jägersteig hinauf zum Dobratsch Gipfel (2.167 m) mit dem Dobratsch Gipfelhaus (Gehzeit ca. 90 min). Besuchen Sie zwei der höchst gelegenen Wallfahrtskirchen der Ost-Alpen und lassen Sie sich von den Wirtsleuten auf der Sonnenterrasse verwöhnen! Tipp: Der Panorama Gipfelweg samt spektakulärer Gams- und Gipfelblick-Plattform (circa 20 min Gehzeit vom P11).
Planen Sie noch heute Ihre Erlebnisfahrt auf der Villacher Alpenstraße: Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über Preise und Öffnungszeiten!
Rosstratte
Rosstratte