Geöffnet!
Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Fahrt über den aktuellen Straßenzustand!

Suche

Suchergebnis eingrenzen
 
Befahrbarkeit
Sommerreifen
Winterreifen
Schneeketten
Sicherheitssperre
baum in der landschaft

Der Naturpark Dobratsch

Naturpark Dobratsch in Kärnten

Vielfältige Naturerlebnisse entlang der Villacher Alpenstrasse und rund um den Berg

Der Dobratsch ist einerseits der Hausberg der Villacher, die ihn als Naherholungsgebiet lieben und schätzen. Wo sonst ist man innerhalb von 20 Minuten von der Stadt im Hochgebirge? Andererseits ist der Dobratsch ein die Landschaft maßgeblich bestimmendes Element, nicht nur, weil der der Trinkwasser- und Thermalwasserspeicher der Region ist, sondern auch, weil er als uraltes Almgebiet und Wallfahrtsziel seit Generationen viele Emotionen bindet. Kultur und Natur gehen am und rund um den Dobratsch, der auch Villacher Alpe genannt wird, Hand in Hand. Das ist einer der Gründe, die zur Widmung des Naturparks Dobratsch geführt haben. Aber was ist eigentlich ein Naturpark und welche Rolle spielt die Villacher Alpenstraße bei der Möglichkeit, diesen in vielen Facetten zu erleben?
Nationalpark Ranger
Geologielehrweg

Was ist ein Naturpark? Kultur, Natur und Technik im Einklang

Das Konzept eines Naturparks ruht auf vier Säulen, nämlich Bildung, Erholung, Regionalentwicklung und Schutz des Naturraums. Die Natur wird anschaulich erlebbar, etwa durch Wanderungen mit einem Naturpark-Ranger, die Anlage von Themenwegen und Ausstellungen. Für Erholung sorgen Wander-, Rad- und Reitwege sowie Rast- und Spielplätze; auf Familien- und Behindertenfreundlichkeit wird besonders geachtet. Ein Naturpark ist darüber hinaus eine Triebfeder für die regionale Entwicklung, die Wertschöpfung in der Region wird aktiv gefördert. Nicht zuletzt steht der Schutz des einmaligen Naturraums auf der Agenda des Naturparks, um Kultur, Natur und Technik in der Balance zu halten und die Naturpark-Premiumlandschaft zu gewähren.

Entstehung des Naturparks Dobratsch: vom Bergbau zum Schutzgebiet

Nachdem der Bergbau am Dobratsch nicht mehr wirtschaftlich zu führen war, entstand in den 1980er Jahren die Idee, für den Dobratsch ein neues Nutzungskonzept zu erstellen. Neuen Schwung erhielt dieser Gedanke 1997, als Villach mit dem Titel „1. Alpenstadt des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Die Themen „stadtnahe Schutzgebiete“ und „nachhaltige Nutzung“ rückten in den Mittelpunkt des Interesses. In den 1990er Jahren befand sich auf der Villacher Alpe nämlich noch ein Skigebiet, dessen künstliche Beschneiung aufgrund des Trinkwasserschutzes nicht möglich war – alternative Ideen waren gefragt. Das Projekt Naturpark wurde nun erneut aufgenommen und dieser am 24. September 2002 als 1. Naturpark Kärntens von der Landesregierung bestätigt.

Erlebnis Naturpark an der Villacher Alpenstrasse: einzigartige Fauna und Flora

Am Dobratsch entdecken Sie eine Jahrtausende alte Kultur- und Naturlandschaft: Wälder, Almen, Bachläufe und das Hochgebirge bieten einen unvergleichlichen Lebensraum für eine Vielzahl an Pflanzen und Tieren. Im Naturpark Dobratsch brüten 125 Vogelarten; mehr als 1.400 Schmetterlingsarten konnten gezählt werden. Auf den Südhängen tummeln sich Eidechsen und die Karsthöhlen werden von unzähligen Fledermäusen und Käfern bevölkert. Im Bergsturzgebiet sind sogar Bären heimisch. Am Dobratsch finden sich Pflanzen, die nur hier vorkommen, zum Beispiel die Illyrische Gladiole; auf den Trockenrasen der Weinitzen finden sich seltene Orchideen. Unser Tipp: Besuchen Sie den Alpengarten, der vom Parkplatz P6 nur wenige Schritte entfernt ist.

Unterwegs am Dobratsch mit dem Naturpark-Ranger: Erlebnisprogramme

Mit den Touren und Tagesprogrammen, die im Naturpark Dobratsch während des Sommers angeboten werden, erhalten Sie interessante Einblicke in die Lebenswelt Berg. Beobachten Sie Gämsen in freier Wildbahn, hören Sie während einer Sagenwanderung Unterhaltsames und Gruseliges über ganz besondere Bergbewohner oder beobachten Sie die Greifvögel, die in der zweiten Augusthälfte in Scharen über die Villacher Alpe Richtung Süden ziehen. Das aktuelle Programm können Sie auf der Website des Naturparks einsehen.

Naturpark-Attraktionen an der Villacher Alpenstrasse

Entlang der aussichtsreichen Panoramastraße haben Sie an mehreren Standorten die Möglichkeit zu intensiven Naturerlebnissen:

•    Besuch im Alpengarten auf 1.483 m Seehöhe
•    Aussichtsplattform „Rote Wand“: Tiefblick ins Bergsturzgebiet und Vogelbeobachtung
•    Ausstellung „Die Vogelwelt des Naturparks Dobratsch“ bei der Aichingerhütte
•    Geologielehrweg auf der Rosstratte zum Lesen, Betrachten und Angreifen
•    Relaxliegen auf der Rosstratte mit einzigartigem Panoramablick auf die Alpengipfel
•    Gams- und Gipfelblick von der Aussichtsplattform (Gehzeit vom Parkplatz Rosstratte 20 min, für kleine Kinder und ältere Besucher bestens geeignet)
Blick auf die Aichingerhütte
Aichingerhütte

Hütten und Berggasthöfe am Dobratsch: einkehren und geniessen

Am Dobratsch erwarten Sie fünf sehr verschiedene und empfehlenswerte Einkehrmöglichkeiten:

An der Villacher Alpenstraße

•    Aichingerhütte am Parkplatz P8, 1.650 m
Sommers und winters bei Wanderern und Besuchern der Alpenstraße Villach beliebte Einkehr mit Sonnenterrasse, köstlichen Kärntner Spezialitäten und Übernachtungsmöglichkeiten. Tipp: Hier befindet sich die Ausstellung „Die Vogelwelt im Naturpark Dobratsch“.

Öffnungszeiten: 10:00-21:00 Uhr, Donnerstag Ruhetag
Telefon: +43 4242 20693 oder +43 664 5243810
Internet: aichingerhuette-dobratsch.at

•    Rosstrattenstüberl am Parkplatz P11, 1.732 m
Das beliebte Ausflugsziel am Ende der Villacher Alpenstraße empfiehlt sich vor oder nach einer Wanderung auf den Dobratsch-Gipfel als Genussplatzerl für Sonnenanbeter und Familien, deren Kinder sich am Erlebnisspielplatz ausgiebig bewegen können. Fußweg zum Gipfel eineinhalb bis zwei Stunden.

Öffnungszeiten: Sommer täglich von 10:00-18:00 Uhr (Küche bis 17:00 Uhr). Bei Schlechtwetter Öffnungszeiten bitte telefonisch erfragen.
Telefon: +43 676 54 150 03
Internet: www.rosstratte.at

•    Dobratsch-Gipfelhaus, 2.143 m
Das im Jahr 2010 neu eröffnete Schutzhaus ist ein Treffpunkt für Bergwanderer, Wintersportler, Sonnengenießer und Liebhaber von Kärntner Schmankerln. Sonnenterrasse mit atemberaubendem Panoramablick, Übernachtungsmöglichkeiten.

Telefon: +43 720 350340
Internet: zur Website des Dobratsch-Gipfelhauses



Wann besuchen Sie den Naturpark Dobratsch? Alle Informationen zu Ticketpreisen und Öffnungszeiten der Villacher Alpenstraße finden Sie hier!
Rosstrattenstüberl
Rosstrattenstüberl